Dionysos Ashweed – Räuberhöhlenkonzert am Montag, 02.10.2017

P1120194Bilder, Bilder, Bilder (made by Made)

Einigen „sensiblen“ Räuberhöhlenanwohnern ist es zu verdanken, dass das zweite Montag-Afterworkkonzert in den Sommerferien nun mit der Band „Dionysos Ashweed“ am Brückentag, Montag, 2. Oktober 2017 um 19 Uhr, bei freiem Eintritt, in der Räuberhöhle in Ravensburg nachgeholt wird.
Der charismatische Sänger und Künstler Hartmut Hahn aus Biberach und die restlichen drei Bandmitglieder aus Stuttgart und Freiburg werden sicher mit coolen, selbstgeschriebenen Songs das Publikum begeistern und die 70-iger wieder musikalisch aufleben lassen. Vor allem der Mann an den Tasten sorgt für einen unverwechselbaren jazzigen Sound. Ihr eigenständiger Stil lässt sich am Besten mit einem Hauch von Psychedelic Rock, wie bei The Doors oder Grateful Dead umschreiben. Aber auch Krautrockelemente, mitunter beeinflusst durch die zwei deutschen Bands Triumvirat und Novalis, hinterlassen Spuren bei den markanten, eigenen Songs.

Hartmut Hahn gehört übrigens zu den wenigen oberschwäbischen Künstlern, die ihren Lebensunterhalt beinahe ausschließlich durch Malerei verdingen.