Unser Räuber-Rosenmontag 2018

Der Rosenmontag vor und in unserer Räuberhöhle hat einfach mal wieder nur gute Laune verbreitet.
Ein Dankeschön an Markus für den Kiosk und allen Helferinnen, die den Kiosk aufgestellt, betreut und alle Freunde der Räuberhöhle mit einem schnellen Getränk beim Durst löschen geholfen haben und Made für die meisten der tollen Bilder :).
Rosenmo

Schaut Euch die Bilder und freut Euch mit uns.

****** Hexenbesenverkauf!! ****** Samstag, 3. Februar 2018 ab 11 Uhr

Am Samstag, den 3. Februar 2018 verkauft Markus ab 11 Uhr
an der Räuberhöhle Hexenbesen für alle, die so einen auch ihr Eigentum nennen wollen und das ein oder andere mal damit oben durch die Lüfte davonreiten möchte;)…
man kann die Besen 25550409_2060477944181912_7187583527877922568_n natürlich aber auch andersweitig benützen :)

Holt Euch einen!
Jeder Besen ist aus heimischer Produktion (Birkenreisig) eines Besenbinders aus Baienbach und werden direkt ab Weihnachtsbaum zum Supersonderpreis von je 5,- Euro pro Stück verkauft.
(solange der Vorrat reicht)

 

**Silvesterparty für uns **mit DJ Made **

Zusammen mit netten Leuten feiern und das neue Jahr einläuten!

Am Sonntag, 31.12.20dj made17 ab 21 Uhr gibt es jetzt schon zum 3. mal die große Silvesterparty in der Räuberhöhle.

Bei freiem Eintritt legt DJ Made Partysound pur und querbeet, für alt und jung, praktisch analog mit CD’s auf.

Vollversammlung

Unsere erfolgreiche Vollversammlung fand am 26. November 2017 in der Räuberhöhle statt. Wir haben geredet, geprüft, gewählt und vorallem jede Menge Spaß und Unterhaltung gehabt.
Made wurde mit dem Widerstandspreis bedacht und Wolfgang Niedecken hat ihm per Video-Nachricht gratuliert: Video für Made von Wolfgang

Für das Protokoll, ein Räuberdankeschön an Manne Walser.
Hier könnt Ihr alles nachlesen:   Protokoll der Vollversammlung
und hier die Bilder anschauen :).

Dionysos Ashweed – Räuberhöhlenkonzert am Montag, 02.10.2017

P1120194Bilder, Bilder, Bilder (made by Made)

Einigen „sensiblen“ Räuberhöhlenanwohnern ist es zu verdanken, dass das zweite Montag-Afterworkkonzert in den Sommerferien nun mit der Band „Dionysos Ashweed“ am Brückentag, Montag, 2. Oktober 2017 um 19 Uhr, bei freiem Eintritt, in der Räuberhöhle in Ravensburg nachgeholt wird.
Der charismatische Sänger und Künstler Hartmut Hahn aus Biberach und die restlichen drei Bandmitglieder aus Stuttgart und Freiburg werden sicher mit coolen, selbstgeschriebenen Songs das Publikum begeistern und die 70-iger wieder musikalisch aufleben lassen. Vor allem der Mann an den Tasten sorgt für einen unverwechselbaren jazzigen Sound. Ihr eigenständiger Stil lässt sich am Besten mit einem Hauch von Psychedelic Rock, wie bei The Doors oder Grateful Dead umschreiben. Aber auch Krautrockelemente, mitunter beeinflusst durch die zwei deutschen Bands Triumvirat und Novalis, hinterlassen Spuren bei den markanten, eigenen Songs.

Hartmut Hahn gehört übrigens zu den wenigen oberschwäbischen Künstlern, die ihren Lebensunterhalt beinahe ausschließlich durch Malerei verdingen.

Letztes Afterwork-Konzert mit den ********SUPERPLUCKERS ******** Montag, 4. Sept. 2017 um 19.00 Uhr!

Bilder, Bilder, Bilder    … des tollen letzten Afterworkkonzert in der Räuberhöhle für 2017

Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende zu. Einher geht das Schlusskonzert der bisher sehr erfolgreichen Montagskonzertreihe in der Ravensburger Kultkneipe Räuberhöhle.

superpluckers

Einen sicher krachenden Abgang werden die überaus sympathischen Punk-Rocker von SUPERPLUCKERS am Montag, 04.09.2017 ab 19 Uhr dem Publikum bescheren. Sie gelten als Erfinder des Schweinerocks und können auf eine über 20-jährige Bandkarriere zurückschauen. In ihren Shows vereinen sie Punk und Pop zu einem schweißtreibenden Herrengedeck. Bereits im Dezember 2014 begeisterten Sie ihr Publikum in der Räuberhöhle. Damals wurde von ihnen jeder Song als Protestsong angekündigt ☺ und sie gaben alles bis zum letzten Akkord. Ein Muss für Alle, die gerne fetten Sound auf ihre Ohren lieben!

Michael Stirner begeistert beim vorletzten Afterwork-Konzert

Der Newcomer Solokünstler Michel Stirner begeisterte beim letzten Afterwork-Konzert, am Montag, 28. August 2017, wie bereits schon beim internationalen 1. Maifest in der Räuber-höhle,  erneut mit Loops und Samples das Publikum. Bei bestem Sommernachtswetter fand das Konzert widererwartend doch im Hinterhof der Räuberhöhle statt.

Schaut Euch die Fotos made by Made an

Montag, 21.08.2017 – ab 19.00 Uhr – „JuHu“ – unplugged –

Hier sind die Fotos für Euch :)

Nächstes Afterwork-Open-Air-Konzert im Hinterhof von der Höhle

Die Biberacher Zweimannband „JuHu“„Junge Hunde“ (eigentlich müsste sie „AlSä“, für „Alte Säcke“ heißen ☺ ). Peter Zoufal (git, voc) und Klaus-Peter HAfterworkarbort (drums), eine der besten Musiker Oberschwabens spielen ausschließlich Lieder von Westernhagen, Grönemeyer und Lindenberg. Einen gewissen Bekanntheitsstatus haben die zwei Musiker bereits durch ihre Mitgliedschaft in zahlreichen oberschwäbischen Bands erlangt. Lediglich mit Akustik-Gitarre, Stimme und Cajon-Drums im Gepäck laden die zwei Musiker ihr Publikum zu einer spannenden Reise durch die größten Hits der drei deutschen Rock- und Poptitanen ein und beweisen, dass bei den Grö-Li-We-Songs auch eine minimale Instrumentierung eine außerordentliche Wirkung entfalten kann. Junge Hunde beißen nicht, sondern sorgen für tierische Abfahre, Spaß und Stimmung. Und dies ohne elektronische Pomade und Gleitmittel, dafür spürbar gefühlsecht und mit ungeahnten Erregungskurven.